Schreiben Sie tastaturökonomisch?

Öko-Schreiber nutzen das Tastenfeld der Computertastatur ergonomisch, da sie eine Körperhaltung einnehmen, die den Schulter- und Nackenbereich sowie die Handgelenke entlastet. 

Mit der All-Finger-Methode wird die Computertastatur ergonomisch bedient. Jeder Finger nimmt eine feste Position auf der Tastatur ein: die Startposition. Von der Startposition aus bedient jeder Finger eine definierte Anzahl an Buchstaben. Dadurch dass genau festgelegt ist, für welche Buchstaben welcher Finger zuständig ist, kann eine hohe Schreibgeschwindigkeit erreicht werden. Es gibt also eine Arbeitsteilung unter den Fingern.

Tastschreiben nach der Lehrmethode der Denkabenteuer® hat viele Vorteile: Das tastende Bedienen der Computertastatur

  • kommt der Gesundheit zugute
  • verbessert die Konzentration
  • trainiert die Rechtschreibung
  • gestaltet Texte nach DIN 5008.

In besonderem Maße trainiert das Tastschreiben die Konzentration. Die abwechslungsreichen und vielfältigen Übungen der Denkabenteuer®, mit denen Griffwege automatisiert werden, verbessern die Konzentrationsdauer. Viele Trainingsaufgaben können sowohl von Tastschreibern als auch von jedem anderen, der seine Konzentration verbessern möchte, durchgeführt werden. Ein Beispieltraining können Sie hier als PDF herunterladen.

Beim tastenden Schreiben müssen die Bewegungen der Finger nicht mit den Augen verfolgt werden. Dadurch kann sich der Schreiber ganz auf den Inhalt des Textes konzentrieren. Er spart Zeit und vermeidet Fehler bei der Eingabe eines Textes. Denn Tastschreiber bringen nicht nur ihre Finger in Bewegung, sondern trainieren gleichzeitig auch die Rechtschreibung, da bei der Abschrift alle Wörter genau gelesen werden. Rechtschreibregeln werden bei der Erarbeitung der Griffwege besprochen und fließen in das Training ein. Ebenso werden Grundlagen der elektronischen Textverarbeitung wie Zeichen-, Absatz- und Seitenformate erarbeitet.

 

Tastschreiben ist nicht nur bei Hausaufgaben und Referaten von Nutzen, sondern eine Fertigkeit, die als Kernkompetenz in vielen Berufen gilt. Tastschreiber beherrschen eine Kulturtechnik, die der Gesundheit zugute kommt. Sie erwerben ein Wissen und Können, das Sie Ihr Leben lang anwenden und nutzen können. Wer schreiben kann, ohne die Buchstaben zu suchen, hat viele Vorteile: Er schreibt nicht nur schneller als Nicht-Tastschreiber, sondern arbeitet auch ergonomischer, da die Belastung auf alle zehn Finger relativ gleichmäßig verteilt ist und die Körperhaltung entspannter ist. Tastend die Tastatur zu bedienen statt ständig mit der Maus zu klicken entlastet die Sehnen und Muskeln im Hand-Arm-Bereich.

In jedem Tastschreibkurs der Denkabenteuer® automatisieren abwechslungsreiche, zielgruppenorientierte Trainings spielerisch die Griffwege; Denkausflüge und Bewegungselemente steigern die Konzentration. Das Lernprogramm der Denkabenteuer® ergänzt den traditionellen Unterricht im Kursverband und trägt zum nachhaltigen Lernen bei. Mit dem Computerprogramm werden Griffwege wiederholt und Lerninhalte gefestigt.

Die Kurse „flotte Finger – flinke Sinne“ zum Erlernen des 10-Finger-Tastschreibens sind in folgende Altersklassen unterteilt:

  •  9- bis 11-Jährige
  • 12- bis 14-Jährige
  • 15- bis 17-Jährige.

Jeder Kurs umfasst 24 Unterrichtsstunden und läuft über einen Zeitraum von zwölf Wochen, wobei die Schulferien immer unterrichtsfrei sind.

Ab dem letzten Grundschuljahr haben die Hände der Kinder die notwendige Größe für das Tastschreiben erreicht, damit jeder Finger blind seine Tasten findet ohne auf die Computertastatur zu schauen.

Kurse finden in Kooperation mit dem CJD Dortmund im Werkstattgebäude des CJD, Kleybredde 29 in Dortmund statt. Ein weiterer Computerraum befindet sich  im Stinshoff-Gebäude, 1. Etage, Am Hang 21 in Witten. Den aktuellen Flyer können Sie hier herunterladen.

Tastschreibkurse können auch an Ihrer Schule im Rahmen der OGS stattfinden. Anfragen gerne über das Kontaktformular.

TOP